Nachricht

Testsystem und Testorganisation als Qualitätsstelle

  • BMC-2000 entwarf und entwickelte - insbesondere für die KORDOBA-Banken und die KORDOBA-Neu-Entwicklung - ein standardisiertes Testkonzept, das wirtschaftlich, sicherheitsbezogen und organisatorisch / technisch die Abläufe in den Banken (Anwendungsentwicklung, Systementwicklung, Rechenzentrum, unter Beachtung der Einbindung von Betriebsorganisation, Revision und Fachbereiche) strukturiert straffte und enorme Kosteneinsparungen realisierte.
  • Bezogen auf das Zielsystem wurde das Freigabeverfahren und Versionsmanagement von DV-Komponenten für die Übernahme durch die Anwenderbanken qualitätsmäßig abgesichert.
  • Organisatorisch verfolgte BMC-2000 dabei das Bild einer eigenständigen Qualitätseinheit, die als Schicht zwischen Entwicklung und Produktion in die Abläufe mit geregelten Schnittstellen integriert wurde und aufbauorganisatorische Chancen sicherte.
Diese Bedarfs-Idee hat sich derzeit nicht nur bestätigt, sondern durch die Erfahrungen bei den umfangreichen Entwickler-, Komponenten- und Integrationstests noch verstärkt. Hervorzuheben sind hier insbesondere die EWWU-Einführungen, Y2K- (Jahr 2000-) Umstellungen sowie Versions- und Plattformwechsel, die enorme Aufwendungen (personelle als auch technische Ressourcen und gesamtbetriebswirtschaftliche Koordinationsfähigkeiten) mit sich brachten, um die Gesamtintegration gewährleisten zu können. Darauf waren die Organisationsstrukturen der Banken nicht vorbereitet, die lediglich auf die Integration von Veränderungen einzelner Komponenten ausgerichtet waren.
Konzeption einer KORDOBA/SAP-Testumgebung